Fotos und Reisetipps

Berlin ist (auch im Winter) eine Reise wert

Ich war viele Jahren nicht mehr in Berlin, umso mehr habe ich es im März 2009 genossen durch die Strassen zu schlendern, in den Cafe´s zu sitzen und Austellungen zu besuchen.

Berlin Reisetipps


Zu Beginn meiner Berlin-Reise war ich auf dem SeoCampixx Kongress in einem Hotel am Möggelsee. Herrliche Gegend, weit draußen in der ehemaligen DDR bei Köpenick gelegenen. Durch diesen Müggelsee, den 2 Berliner Beamte der Bahn am Fahrtkartenschalter gar nicht kannten, weil er nicht mehr auf ihrer Karte ist, fließt die Spree.

Das Wetter war ziemlich mies, aber ich hatte nicht anderes erwartet – ist eben der typisch deutsche Winter. Rings um den See befinden sich Gaststätten, Bootshäuser und auch das Museum "Wasserwerk Friedrichshagen". Hier erfährt man vieles über die Trinkwassergewinnung. Der See versorgt einen Teil Berlins mit Trinkwasser.

Bilder von Berlin
Die Fotos zum Vergrößern bitte klicken!

P1900905
P1910083
P1910031
P1910153
P1910154
P1910165
P1910087
P1910590
P1910595
P1910604
P1910640
P1910651
P1910785
P1910875
P1910876
P1910880
P1910904
P1910923
P1920100
P1910932
P1920140
P1910871
P1910936
P1920287
P1910628
P1910688
P1910718
P1910012
P1910118
P1910169


Fotoaustellung

Sehr beeindruckend war für mich eine Fotoaustellung im Berliner Gropius-Bau – eine Retrospektive von Robert Lebeck "Möglichst unauffällig abdrücken" (Fotografien 1955–2005). Robert Lebeck ist einer der wichtigsten deutschen Fotojournalisten. In seinen Fotos spiegelt sich die Zeitgeschichte. Es gibt wohl kein Land das er nicht bereist hat.

Checkpoint Charlie
Der Checkpoint Charlie ist eigentlich ein Standard-Treff für den Massentourismus. Menschliche Marionetten, bekleidet mit den Uniformen aus der Zeit des kalten Krieges, posieren hier für die schier unzählbaren Digitalkameras. Dennoch haben mich die Info-Tafeln rings um den Checkpoint Charlie sehr berührt, auf denen die unglaubliche, deutsche Geschichte erzählt wird.

Kunst
Am nächsten Tag besuchte ich mit Claudia und 2 Freunden die Akademie der Künste. Die Ausstellung "EMBEDDED ART Kunst im Namen der Sicherheit" reflektiert, wie Kunst auf die Bedrohungen eines freien öffentlichen Lebens nach den Anschlägen von New York, Madrid oder London reagieren kann. Über 30 Arbeiten von Malerei und Fotografie über Video und Medienkunst bis zu Musik und Hörspiel, Performances im öffentlichen Raum, Künstlerpräsentationen und eine Filmreihe im Zeughauskino.

Berlin

Kunst und Kultur
Ach ja - wenn Ihr in Charlottenburg seid – lohnt sich ein Abstecher in das Café K, 2 Gehminuten von der S-Bahn Heerstr. entfernt. Das Café K ist ein Geheimtip – es befindet sich in der Stiftung für Bildhauerei in der Sensburger Allee 26 mit Ausstellungen zur Bildhauerei der Gegenwart. Zusammen mit dem benachbarten Georg-Kolbe-Museum ist es ein interessantes kulturelles Kleinod der Stadt Berlin.

Natürlich gibt es in Berlin noch viel mehr zu entdecken, wie z.B. das Jüdische Museum oder die temporäre Kunsthalle, viele gute Clubs und Festivals, aber man kann auch sehr gut einfach nur die Selle baumeln lassen uns durch die Straßen ziehen.


Ferienhaus Müritzsee
Ferienhaus Berlin

Vielen Dank für Euren Besuch bei "Reisetipps Berlin mit vielen Fotos"