Sanfter Tourismus

Hier findet Ihr keine Tipps für den Massentourismus und keine unpersönlichen Unterkünfte. Die Reisetipps, die wir auf diesen Seiten bereitstellen, findet man auch in keinem Reisebüro. Urlaub bedeutet für uns nicht nur Abschalten und Erholung, sondern auch das Einschalten aller Sinne – Urlaub ist ein spannender Teil des Alltags, der Begegnung und Verständigung fördert und die Sinne sensibilisiert. Reisen kann Brücken zwischen Kulturen und unterschiedlichen Lebensformen bauen.

Ökologisch Reisen & sanfter Tourismus

Ökologisch reisen

Ist Reisen und Umweltbewusstsein ein Widerspruch ...wie verträgt sich Ökologie und Reisen? Diese Frage stellt sich vielleicht jeder verantwortungsbewußte Reisende selbst, bevor er eine Reise bucht. Es gibt viele Möglichkeiten, auch im Urlaub auf die Umwelt zu achten: Bei der Anreise, im Ferienhaus, in der Natur und überall dort, wo eingekauft, etwas verbraucht oder weggeworfen wird.

Tipps für einen umweltschonenden Urlaub

Anreise

Bei Reisezielen, die nur mit dem Flugzeug zu erreichen sind, kann man z.B. eine Ausgleichszahlung tätigen, die für Klimaprojekte verwendet wird. www.atmosfair.de

Beim Autofahren kann man die Umwelt schonen und gleichzeitig auch Sprit sparen:

  • Kein Vollgas auf der Autobahn vermindert den Schadstoffausstoß erheblich.
  • Der richtige Reifendruck verringert den Spritverbrauch.
  • Frühzeitiges Hochschalten der Gänge – untertourig fahren verringert ebenfalls den Spritverbrauch.
  • Dachgepäckträger etc. erhöhen den Luftwiderstand und treiben den Spritverbrauch in die Höhe. Überprüfe, ob Fahrräder oder Skier nicht besser am Urlaubsort gemietet werden können.
  • Achte bei einem Mietwagen auf den Spritverbrauch – nimm lieber einen sparsamen Kleinwagen.

Im Urlaub

An seinem Reiseziel angekommen, kann man auf einige Dinge achten, um ökologisch vertretbar zu urlauben:

  • Handtücher nicht täglich (nur bei Bedarf) waschen
  • Wasser- und Abwassersparen
  • Müll vermeiden
  • Müll trennen (nur in Ländern mit funktionierendem Verwertungssystem sinnvoll)
  • Auf Einwegverpackungen verzichten
  • Energie sparen
  • Respektvoller Umgang mit der Natur
  • Regionale Speisen und Getränke bevorzugen (d.h. auch gegebenenfalls auf deutsches Bier verzichten). Manche Hotels arbeiten mit Biohöfen aus der jeweiligen Region zusammen
  • Biologisch abbaubare Reinigungsmittel verwenden
  • In Gartenanlagen möglichst keine Pestizide und Kunstdünger verwenden

Umweltbewusste Hotels

Verschiedene Gütesiegel und Labels geben Aufschluß, ob ein Hotel ökologisch sinnvoll handelt oder nicht. Hier eine Auswahl:

  • BioHotels (Alpenraum)
  • Blaue Schwalbe (7 europäische Staaten)
  • Grüner Schlüssel (6 europäische Staaten)
  • Legambiente Turismo (Italien)
  • Nordischer Schwan (Skandinavien)
  • Steinbock-Label (Schweiz)
  • Umweltzeichen (Österreich)
  • Viabono (Deutschland)

Wer den Wunsch hat, abseits des Alltagsstresses wieder zu sich selbst zu finden, ist in den Öko-Unterkünften meist gut untergebracht. Oft werden in Verbindung mit der Unterkunft auch Yogaübungen, Koch- und Kreativkurse, Trekkingtouren, Baden, Verwöhnstunden, etc. angeboten.

Oft bekommt man vorort auch wertvolle Tipps für spirituelle und aktive Naturerlebnisse (z.B. Relaxen im Dschungel, Wanderungen, Tierbeobachtungen, sportliche Aktivitäten) und das Kennenlernen der anderen Kultur (Workshops, Erlernen der Sprache, Infos über das Reiseland, etc.).

Immer mehr Touristen haben heute ein Bewusstsein für die Umweltverträglichkeit ihrer Reise. Wo schadet Massentourismus, wie viel Emissionen verursacht ein Flug, etc.? Die Tourismusbranche hat auf die gesteigerte Nachfrage reagiert und bietet immer häufiger auch "nachhaltige Reisen" an.

Qualitätssiegel für nachhaltiges Reisen

Der Verband "forum anders reisen" entwickelte zusammen mit der Kontaktstelle für Umwelt & Entwicklung das sogenannte CSR-Zertifikat, das von unabhängigen Fachleuten aus Tourismus, Wissenschaft, Politik sowie Umwelt- und Entwicklungshilfeorganisationen an Reiseveranstalter vergeben wird.

Reiseseiten zum Thema
Ökologisch Reisen & sanfter Tourismus

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

atmosfair.de
Wer nicht auf einen Flug verzichten will oder kann (jeder Flug trägt zur Klimaerwärmung bei), kann die Verantwortung für die Folgen durch ein Angebot von atmosfair übernehmen. Fluggäste können freiwillig für die von Ihnen verursachten Klimagase zahlen. Das Geld wird z.B in Solar-, Wasserkraft-, Biomasse- oder Energiesparprojekte investiert.
www.atmosfair.de

fairunterwegs.org
Reisen - nachhaltig und fair gegenüber Mensch und Umwelt
www.fairunterwegs.org ist ein unabhängiges, nicht gewinnorientiertes Reiseportal, ohne Reisewerbung und direkte Buchungsmöglichkeiten. www.fairunterwegs.org bietet Tipps und Infos, wie Ferien attraktiv gestaltet werden können und sorgt mit kritischem Blick dafür, dass die Menschen im Reiseland fair am Tourismus teilhaben und die Umwelt geschont wird.
www.fairunterwegs.org

Urlaub aktiv mit natours.de
Die kleinen und großen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand nicht übersehen, nette Leute ungezwungen kennenlernen und gemeinsam aktiv sein, langsam und umweltschonend reisen mit Kanu, Segelboot, Fahrrad oder zu Fuß.
www.natours.de